Die 51 km von Wernigerode nach Nordhausen


Die 51 km lange Hauptstrecke der Harzquerung beginnt im Norden des Harzes. Start ist dabei in jedem Jahr zur gleichen Zeit, nämlich um 8.30 Uhr am letzten Samstag des Aprils in der Salzbergstraße am Stadtrand von Wernigerode. Ziel des Laufes ist Nordhausen im Südharz.
Der Lauf führt größtenteils über schmale Forst- und Wanderwege. Breite befahrbare Wege werden, so gut es eben geht, vermieden. Ausgebaute Straßen werden nur gekreuzt oder insofern benutzt, als es die Durchquerung von Ortschaften erfordert.
Das Anliegen des Laufes geht dabei über den dem rein sportlichen Aspekt hinaus. Bei der Auswahl der Strecke wurde stets versucht, den Harz in seiner landschaftlichen Ursprünglichkeit zu zeigen und den Läufer die vielfältigen Facetten der Natur entdecken zu lassen.
Entlang der 51 km findet man die Fichtenforste des Nordharzes, unterbrochen von den Flusstälern der Warmen und Kalten Bode, genauso wie die typischen Buchenhochwälder und die weiten Hügel des Südharzes. Je nach Fortschreiten des Frühlings zeigt sich die Landschaft dabei von Jahr zu Jahr in einem anderen Gesicht.

Die abwechslungsreiche Streckenführung ist durch den Veranstalter eindeutig markiert. Wichtigste Hinweise geben dabei an Kreuzungen oder Abzweigen die charakteristischen roten Pfeile mit dem Symbol der Harzquerung.
Zusätzlich sind häufig am Boden Kreidepfeile angebracht, die zwischendurch die korrekte Strecke bezeichnen. Farbige Bänder dienen als Hinweis auf entfernte Streckenmarkierungen und werden an Gabelungen in Zweifelsfällen zum Absperren von Wegen benutzt.



Entlang der 51 km sind in Abständen von jeweils etwa zehn Kilometern insgesamt vier Verpflegungspunkte aufgebaut, an denen es Brot, Obst, Süßes, sowie warme und kalte Getränke gibt.
Zusätzlich sind am höchsten Punkt auf dem Poppenberg und 5 km vor dem Ziel Getränke erhältlich.

 


Das Ziel in Nordhausen befindet sich im Albert-Kuntz-Stadion nahe des nördlichen Ortseingangs. Auch hier gibt es Verpflegung und Getränke. In den Einrichtungen des Stadions kann geduscht werden. Zielschluss ist um 16.00 Uhr. 1360 Höhenmeter sind zu überwinden.
Vom Organisationsbüro in der Turnhalle "Unter den Zindeln" in Wernigerode zum Ziel in Nordhausen ist ein kostenloser Transport des Gepäckes eingerichtet. Dazu ist das Gepäck in Wernigerode mit einem bereitgestellten Gepäckanhänger zu versehen und am entsprechenden Fahrzeug abzugeben.
Vom Ziel aus wird durch den Veranstalter ein Bustransport zurück nach Wernigerode organisiert. Diese Rückfahrt mit dem Bus ist bei der Meldung im Voraus zu bestellen und gleichzeitig der Preis von 7 EUR zu begleichen.

Die Wertung wird bei den Männern nach Altersklassen vorgenommen, bei den Frauen wird in fünf Klassen (bis 30, 31 bis 39, 40 bis 49, 50 bis 59 und über 60 Jahre) unterteilt. Im Ziel gibt es Präsente und Urkunden für die Erstplatzierten und zusätzlich Wanderpokale für die Sieger der Frauen und Männer.

Zum Schluss die gültigen Streckenrekorde und die Sieger vergangener Jahre :
Frauen: 4:00:53 h (Heidrun Peckert USV Jena, 2005)
Männer: 3:23:47 h (Karsten Sörensen, LG Nord Berlin, 1996)

Anklicken

Sieger 51 Km Bestenliste Siegerinnen 51 Km Bestenliste

1. Harzquerung  1980

2. Harzquerung  1981        Peter Unverzagt

3. Harzquerung  1982 Horst Arndt Dagmar Moritz

4. Harzquerung  1983

5. Harzquerung  1984

6. Harzquerung  1985

7. Harzquerung  1986

8. Harzquerung  1987

9. Harzquerung  1988 Roland Winkler Sigrid Eichner
10. Harzquerung 1989 Roland Winkler Sigrid Eichner
11. Harzquerung 1990 Michael Dauzou Dr. Gudrun Spitzner
12. Harzquerung 1991 Roland Winkler Regina Pottrick
13. Harzquerung 1992 Dr.Sven Glaser Regina Pottrick
14. Harzquerung 1993 Roland Winkler Ulrike Steeger
15. Harzquerung 1994 Karsten Sörensen Birgit Lennartz
16. Harzquerung 1995 Karsten Sörensen Anke Drescher
17. Harzquerung 1996 Karsten Sörensen Anke Drescher
18. Harzquerung 1997 Gerd Ulrich Sabine Willberg
19. Harzquerung 1998 Urban Kropfitsch Birgit Lennartz
20. Harzquerung 1999 Karsten Sörensen Anke Drescher
21. Harzquerung 2000 Gunnar Rethfeldt Ulrike Steeger
22. Harzquerung 2001 Andreas Schneidewind Anke Drescher
23. Harzquerung 2002 Ulrich Grallath Nele Wild-Wall
24. Harzquerung 2003 Thomas Drößler Heidrun Peckert
25. Harzquerung 2004 Rainer Koch Nicole Kresse
26. Harzquerung 2005 Thomas Drößler Heidrun Peckert
27. Harzquerung 2006 Frank Dietrich Cornelia Heinze
28. Harzquerung 2007 Andreas Schneidewind Nicole Kresse
29. Harzquerung 2008 Frank Dietrich Carmen Hildebrand
30. Harzquerung 2009 Michael Linqua Anne Gerlach
31. Harzquerung 2010 Frank Dietrich Cornelia Heinze
32. Harzquerung 2011 Hans Peter Müller Nicole Kresse
33. Harzquerung 2012 Stephan Aris Tina Schulz
34. Harzquerung 2013 Schneidewind u. Krohn Claudia Herrmann
35. Harzquerung 2014 Marcus Biehl Barbara Drews
36. Harzquerung 2015 Martin Tschugg Nadja Koch
37. Harzquerung 2016 Stephan Aris Annette Müller
38. Harzquerung 2017    
   
 

zurück nach oben...


© 2003 by Till Riemann email